Online Ausgabe

Abonnement

Jahresabo
um € 20,00 

 

Schicken Sie eine E-Mail an:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , ein Fax an 0316/84 12 12-709 oder bestellen Sie telefonisch unter 0316/84 12 12-0.

Sonderprodukt

Sonderprodukt:
LUST AUF STEIERMARK

Die schönsten Seiten der Steiermark gibt's hier!

Elektrische Raubkatze: Der I-Pace kommt

Die Vorbereitungen laufen schon auf Hochtouren, dennoch wird es noch knapp ein Jahr dauern, bis der erste Jaguar mit Elektroantrieb vom Band rollen wird – bekanntlich bei Magna in Graz. Die britische Nobelmarke versteht ihren Jaguar I-Pace durchaus als Kampfansage an den amerikanischen Hochleistungs-E-Auto-Hersteller Tesla.

Text: Andreas Kolb, Foto: Jaguar/Nick Dimbleby Copyright 2016

Entsprechend üppig fallen die Leistungsdaten des elektrischen SUV aus: 400 PS, von 0 auf 100 km/h in rund vier Sekunden, eine Lithium-Ionen-Batterie, die 90 Kilowattstunden elektrische Energie speichern kann und so für eine Reichweite von 500 Kilometern sorgt. Die Innenausstattung wirkt auf den ersten Blick minimalistisch-futuristisch, ist aber jaguartypisch aus edlem Leder und Hölzern. In London war der I-Pace vor Kurzem auf der Straße zu sehen: Im Olympia-Park drehte das erste E-Fahrzeug aus dem Hause Jaguar publikumswirksam seine Runden. Ein billiges Vergnügen wird die elektrische Raubkatze aber nicht: Rund 80.000 Euro wird man für den I-Pace auf den Tisch legen müssen. Das ist immerhin deutlich günstiger als die Konkurrenz aus Amerika.

Bedeckt hält man sich noch, was die Stückzahlen des Elektro-Jaguars angeht. Insider gehen aber davon aus, dass rund 10.000 I-Pace pro Jahr in Graz gefertigt werden.

Schwerpunkt Thema

Ab jetzt steht der "BUSINESS Monat" nun jedes Mal unter einem umfassenden Schwerpunkt-Thema. Im November: "History".

Partner

Ihr Partner für Webmarketing und -entwicklung, Netzwerklösungen, IT Security: